>IM FOCUS<

 Die PEN Reihe
Zum Mitdenken – Querdenken – Umdenken

Initiiert, gestaltet und moderiert von Magdalena Tschurlovits

 

 

>IM FOCUS<  entstand 2014 nach einem Gespräch mit PEN Präsident Helmuth Niederle.

Wir wollten Themen aufgreifen, die 'aus der Reihe' tanzen und ich habe mich gerne bereit erklärt, diese Reihe zu gestalten. Alle Gäste werden von mir eingeladen und stellen ihre Zeit und ihr Wissen um ,Gottes Lohn' in den Dienst der Sache. Allen meinen Vortragenden möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich für Ihre Beiträge danken, ohne die >IM FOCUS< nicht erfolgreich sein könnte. Es ist angedacht, manche Beiträge in einer Ausgabe der edition pen herauszugeben.

Besonderen Dank an PEN Kollegin Diana Wiedra, für Fotos der Veranstaltungen und Lesungen (Copyright Diana Wiedra).

Mit Ihrer Teilnahme und Ihren Diskussionsbeiträgen am Ende jeder Veranstaltung zeigen Sie uns, dass diese Reihe bei Ihnen ,ankommt' und geben uns die Motivation, die wir brauchen, sie weiterzuführen.

Der Österreichische PEN Club freut sich, Sie bei >IM FOCUS< begrüßen zu dürfen! 


>IM FOCUS<

10. Veranstaltung dieser PEN Reihe  

  22. Februar 2018

Buntpapiererin GISELA RESCHKE  über: "buntpapier - pART des buches"

www.buntpapiererin.de

 

An Hand vieler im Flieger mitgebrachter Papier, Katalog und Buch Beispiele hielt Künstlerin  Gisela Reschke für uns, trotz schwerer Verkühlung  aus Hamburg angereist, einen detaillierten Vortrag über Herstellung und  verschiedenste Techniken bei der vielseitigen Gestaltung ihrer wunderbaren Buntpapiere. Jeder Besucher fand ein in bestimmter Technik gestaltetes Blatt eines Buntpapiers zum Mitnehmen auf seinem Platz. Keines glich dem anderen. Bei den anschließenden Fragen zeigte sich das rege Interesse unserer Zuhörer.  Anschließend an der Bar bei Brötchen und Wein schloss dieser stimmige, außergewöhnliche Abend und wir alle gingen mit großartigen Eindrücken wie in einem Farbenrausch nach Hause. 

 

 

Die oben nachfolgenden Beispiele zeigen verschiedene Variationen Buntpapiere in unterschiedlicher Technik aus dem Power Point Vortrag der Künstlerin an diesem Abend: Bitte beachten Sie unbedingt das copyright von Buntpapiererin Gisela Reschke.

>IM FOCUS<

Wie fördere ich mein Talent?

11. Oktober 2017

Markus Hengstschläger sprach über Bildungspolitik und ließ uns Bälle fangen - wir gingen mit vielen neuen Ansatzpunkten heim.


>IM FOCUS<
JUNGER PEN
Presse Club Concordia am 23.Mai 2017
Mitdenken, Umdenken, Querdenken
„In meiner eigenen Welt die Fremde“
mit H.M. Magdalena Tschurlovits, Wolfgang Martin Roth, Helmuth A. Niederle
Idee: Wolfgang Martin Roth
In Zusammenarbeit mit Isabel Col und Maria Schmid-Feistl
Gelesen: Caroline Bach, Lavinia A. Hart, Konstantina M. Hornek, Anna Kalwoda, Adrian Kirchner, Julian Liedek, Natanel Napiorkowski, Stella Promussas, Dominik Stropek*, Anna-Chiara Tschany, Lorenz Wanker*, Valerie Zatloukal,
*Texte von Stropek und Wanker gelesen von Magdalena Tschurlovits

 

Der JUNGE PEN bezeichnet Schülerinnen und Schüler der Maturaklassen des Gymnasiums Döbling, die unter der Leitung ihrer Deutschprofessorinnen und meines PEN Kollegen W. M. Roth in einem Literaturseminar in wochenlanger gemeinsamer Arbeit Texte verfassten, die in einem Band der edition pen 'In meiner eigenen Welt die Fremde' vom PEN veröffentlicht wurden.

Es sind Texte, die das große Talent der Autorinnen und Autoren zeigen , ihre Auseinandersetzung mit Themen unserer Zeit, ihren Hoffnungen und Wünschen.

Vor allem aber strafen sie jene Lügen, die meinen ,die Jugend von heute'  interessiere sich nicht für ernsthafte Themen, sei leichtlebig und oberflächlich. Das Gegenteil ist hier zu sehen! Diese Veranstaltung war eine der schönsten für mich, in ihrer Lebendigkeit, Leidenschaftlichkeit und der Hoffnung auf künftige, herausragende literarische Arbeiten.

 

______________________________________________________________________________

>IM FOCUS<

,Ethik & Moral'

mit Matthias Beck - seinem  Vortrag folgten viele Fragen, die zeigten, wie sehr dieses Thema auch in Bezug   auf die Flüchtlingsproblematik unsere Gesellschaft  bewegt.

 

______________________________________________________________________________

 >IM FOCUS<

,Mit Lyrik leben'

Herbert Först führte uns in die geheimnisvolle Welt der Lyrik und machte bewusst, dass sie eigene Gesetze hat . . .

 

______________________________________________________________________________

 

>IM FOCUS<

,Die Welt von Podium und Orchestergraben'

entdeckten wir mit dem Philharmoniker Reinhard Öhlberger und waren nachher weit gereist mit schönen alten Baedeckern . . .